SubLink 1 SubLink 2 SubLink 3
ltspiceusers.ch

Zurück   ltspiceusers.ch > Rund um LTspice > Fragen und Antworten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06-06-2018, 21:50
Benutzerbild von spicer
spicer spicer ist offline
Administrator
 
Registriert seit: Jun 2015
Ort: Schweiz
Beiträge: 294
Abgegebene Danke: 60
Erhielt 59 Danke für 48 Beiträge
Standard AW: LTSPice Opamp wheatstone Brücke :-/

Die sagen nur, dass für Anwendungen mit sehr kleinen Spannungen (und tiefer Frequenz) der AD8538/8628 geeigneter wäre.
Die Simulation geht ins Nirvana, weil sie bei der Wheatstone Quelle keine Masse findet.
Wenn Masse an Wheatstone-Minus hängst, läuft sie sauber durch.
Der genaue Grund weiss ich auch nicht. Da wären unsere Profis gefragt.


Darf ich fragen, was Du mit dieser Messbrücke messen willst? Etwa ein PTC-Widerstand?




Hab da schnell mal eine Wheatstone Brücke mit einfachem Differenzverstärker gebaut.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bildschirmfoto zu 2018-06-06 22-51-56.png  
Angehängte Dateien
Dateityp: asc Wheatstone_Differenzver.asc (1,5 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.
(Murphys Gesetz)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu spicer für den nützlichen Beitrag:
Meins321 (10-06-2018)
  #12  
Alt 10-06-2018, 16:32
Meins321 Meins321 ist offline
Member
 
Registriert seit: Jun 2018
Ort: Hannover
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard AW: LTSPice Opamp wheatstone Brücke :-/

Also meine Messbrück wollte ich zum Gewicht erfassen verwenden...

Dehnungsmessstreifen auf Metallbalken kleben Gewicht drauf und Signal verstärken :-)
Leider Rauscht mein Scope -2mV bis 11mV im unteren Messbereich, also Signal anheben.

Streifen haben 350Ohm damit ist der Ausgangswiderstand 300-500Ohm ungefähr von der Wheatstonebrücke.

5V an der Brücke "sollten" Ua=0,3mV am Ausgang der Brücke sein von da aus muss ich höher also auf 15mV+ rauf gehen, aus dem Rauschen raus...

Wenn man verbiegt kriegt man ca 8mV, nur bei 5mV sollte schluss sein.

Also
0mV in 15mV
5mV in 75mV

A = 15 Fache verstärkung

Die Impedanzwandlung habe ich mir nur überlegt damit der Op nicht das Signal "belastet"
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DMS.Volts.Excel.png  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip OpAmpVolts.zip (41,3 KB, 0x aufgerufen)

Geändert von Meins321 (10-06-2018 um 18:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10-06-2018, 17:55
Meins321 Meins321 ist offline
Member
 
Registriert seit: Jun 2018
Ort: Hannover
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard AW: LTSPice Opamp wheatstone Brücke :-/

Also was ich noch gefunden habe:

Der INA126A hat genau die Interne Schaltung we auf dem Bild am Anfang vom Thread!
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ina126.pdf

Entwicklung und Charakterisierung dehnungsbasierter
Kraft- und Momentensensoren für medizinische
Anwendungen


Auszug als PDf im Anhang...


FRAGE: Wie schlägt sich der INA126E als WheatstoneBrücken Verstärker?

Ich würde das sonst in LT Spice nachbauen und hier einstellen...LEIDER geht der doofe Import nicht grrrr

###
Import:
.LIB in den Sub Ordner
Öffnen mit LT Spice ("Alle Datein" Anzeigen)
die .subckt Text markieren und Create Symbol

Schon Steht der INA126 Block zur verfügung :-p
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Import_INA126E.JPG   Import_INA126E_SUBCKT.Klicken.JPG   Import_INA126E_BOX.Zum.Verdrahten.JPG  
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Auszug_OpAMP_Entwicklung und Charakterisierung dehnungsbasierter_10.1007_978-3-540-88-977-9.pdf (3,58 MB, 1x aufgerufen)
Dateityp: lib INA126.LIB (4,3 KB, 0x aufgerufen)

Geändert von Meins321 (11-06-2018 um 08:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10-06-2018, 18:26
Meins321 Meins321 ist offline
Member
 
Registriert seit: Jun 2018
Ort: Hannover
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard AW: LTSPice Opamp wheatstone Brücke :-/

So ich war gerade in meinem Bastel Keller :-P

Folgendes habe ich in meiner weißheit schon auf Lager:
3xADA4528-2ARMZ
3xADA4528-1ARMZ

Die kriege ich mit meiner Lötnadel auch auf eine Adapter Platine :-P

Was ich kurzfristig Kaufen/Leihen kann:
INA 126 E
INA 126 PA
AD 8538 ARZ
AD 8628 ARZ
REF195GPZ 5V Ref DIP gehäuse yay
REF 195 GSZ 5V Referenz gibt es direkt zu kaufen (Conrad/Reichelt)
AD8571ARZ

10Tage Lieferzeit zu mir :-/
AD8538ARZ
OPA743UA
INA126E/250



Macht es sinn die Schaltung für Verstärkung 15 Auszulegen und einfach mal Löten und Testen? (Ohne Impedanzwandler)

Frequenzen von bis zu 10kHz würde ich ja schon sehr sehr gerne sehen, ob da was Schwingt oder soo *neugierig*

Geändert von Meins321 (10-06-2018 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ltspice, opamp, wheatstone

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.
Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
LTspice ist ein Warenzeichen von © Linear Technology