Wangine WPA-600 PRO Endstufe und Marantz TT530 Plattenspieler

spicer

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Landesflagge
Die Endstufe ist 36 jährig und hat noch nie einen Defekt gehabt.
Nach diesen Jahren ist es klar, dass die Elkos langsam ihren Geist aufgeben.
Die Einschaltverzögerung und letztens der rechte Kanal machten Probleme.
Als ich das Gerät am Frequenzgenerator und Oszi angeschlossen hatte, sah ich, dass auch das "Soft Clipping" keinerlei Funktion mehr hatte.
Wechselte daraufhin auch die Elkos im "Soft Clipping" Teil.
Habe nun die meisten Elkos (16 Stück) ausgewechselt. Nur die zwei 15mF und alle pF Elkos hab ich sein lassen.
Siehe da, es funzt wieder; auch das "Soft Clipping". Die Geräte damals waren noch so gebaut, dass man sie reparieren kann.
Ich staune immer wieder, was die Ingenieure damals ohne CAD Software für komplexe analog Technik entwickelt haben.

Der Marantz hatte schon lange die Glühlampe der Lichtschranke defekt.
Mit dieser detektiert der Plattenspieler (Tangential Vollautomat) die Grösse der Schallplatte.
Habe nun zeitgemäss eine weisse LED eingebaut (ist thermisch viel interessanter)..... und siehe da, auch der läuft wieder wie neu.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Benutzer welche diesen Thread betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Oben