gelöst Differenzverstärker

HaJü

Member
Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und bei der Suche nach einer Lösung hier auf das Forum gestoßen.
Eigentlich sollte ein MAX4173FESA+SOIC-8 zum Einsatz kommen, da der aber nicht bzw. nur in sehr großen Stückzahlen lieferbar ist musste ich mir eine Ersatzschaltung bauen. Ich habe diese in LTSICE konstruiert und das Ganze funktioniert auch soweit ganz gut. Da mir nur eine unipolare Spannung von 12V zur Verfügung steht habe ich zu einem Rail to Rail OP gegriffen. Statt des LT1677 möchte ich aber einen MAX406 einsetzen (davon habe ich noch ca. 20 St.) dessen max. Betriebsspannung jedoch bei 10V liegt, die „überflüssigen“ 2V wollte ich mit einer 2,7V Z-Diode verheizen. Doch dann funktioniert das Modell nicht mehr, egal ob mit eigener Spannungsquelle oder Z-Diode. Ist die Spg. am OP kleiner als die Versorgungs-Spg. V2 bleibt der Ausgang (I-Out) bei 50mV.
Hat dazu jemand eine Erklärung?
Gruß Jürgen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

spicer

Administrator
Teammitglied
Wie im Intro gesagt, bin ich eher der digitale (logik) Typ.
Ich hoffe da schwer auf andere (stärkere) Jungs im analogen Bereich.
Analog ist das komplizierteste, was es gibt in der Elektronik ...
ZBsp das ist auch so was:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Link zu sehn!
Ein Tip. Poste gleich die asc dazu. Dann müssen die andern nicht den Schaltplan selber zeichnen!
Unser Forum lässt extrem viele Dateitypen zu!
Und jeder Upload wird zeitecht auf Viren geprüft!


Also: asc posten. dann macht iwer sie auf in LTspice ^^Ich selber auch. Wenn ich die asc hab, werd ich das sofort öffen bei mir im LTspice...


Kannst übrigens unter "editieren" und "erweitert" bewerkstelligen!
Den normalen Upload hab ich erweitert mit "Multi Upload"
Das erlaubt Dir, eine Auswahl (STRG+Klick) mehrere Files zu markieren ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

HaJü

Member
Hi spicer,

I-Mess ist mit seinen 0,02 Ohm schon richtig dimensioniert bei 5A Laststrom fallen darüber 100mV ab die Verstärkung ist ca. 50 fach und somit das Signal I-Out 5V. Das passt und funktioniert in in der Realität. Das eigentliche "Problem" wenn es überhaupt eines ist, ist die Tatsache das der OP in der Simulation nicht arbeitet wenn seine Versorgungsspannung kleiner ist als V2.
 

HaJü

Member
Nachtrag: Ich habe das auch schon mit einem anderen Typ (LT1797) probiert da ich dachte es liegt am Modell aber mit dem selben Ergebnis. So das ich vermute das es eine Egenschaft von LTSPICE ist die ich noch nicht verstanden habe.

Das Brot fällt immer auf die Butterseite.
 

HaJü

Member
so das "Problem" ist gelöst, es war in meinem Kopf. LTSPICE machte alles richtig.
Die Lösung ist folgende:
Am Pluseingang des OP R3/R4 liegen 12 V
Am Minuseingang R1/R2 bei 5A 11,9V

Die Versorgungsspannung des OP's muss somit mindestens 12V haben!!!!
Wie kann ich das Attribut {gelöst} einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

spicer

Administrator
Teammitglied
Hi spicer,

I-Mess ist mit seinen 0,02 Ohm schon richtig dimensioniert bei 5A Laststrom fallen darüber 100mV ab die Verstärkung ist ca. 50 fach und somit das Signal I-Out 5V. Das passt und funktioniert in in der Realität. Das eigentliche "Problem" wenn es überhaupt eines ist, ist die Tatsache das der OP in der Simulation nicht arbeitet wenn seine Versorgungsspannung kleiner ist als V2.
Ah klar. Hab's nicht gecheckt.


Ich setze Präfix auf gelöst.
 

Benutzer welche diesen Thread betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Benutzer welche auf diesen Thread geantwortet haben: 1 Sehe alle

Oben